Stiftung des Landes Brandenburg
Kontakt: (0331) 866-5990

Pressemitteilungen

Ute Tenkhof erneut zur Vorsitzenden der Stiftung „Hilfe für Familien in Not“ berufen

Ute Tenkhof bleibt Vorsitzende der Brandenburger Stiftung „Hilfe für Familien in Not“. Sozialministerin Diana Golze überreichte ihr heute in Potsdam die Berufungsurkunde für die zweite Amtszeit. Die 62-jährige Tenkhof hatte das Ehrenamt 2012 übernommen. Die Stiftung setzt sich für hilfsbedürftige Familien in Brandenburg ein. Seit ihrer Gründung 1992 hat die Stiftung mehr als 4.100 Familien unterstützt. Mehr als drei Millionen Euro standen dafür zur Verfügung. Sozialministerin Diana Golze sagte: „Es ist eine sehr gute Nachricht, dass Ute Tenkhof weiterhin für das Ehrenamt der Stiftungsratsvorsitzenden zur Verfügung steht. In ihrer ersten Amtszeit hat sie sich äußerst engagiert für Familien, die in eine Notlage geraten sind, eingesetzt und die Stiftung in einer schwierigen Zeit weiterentwickelt. Angesichts der anhaltenden Niedrigzinsen am Kapitalmarkt ist es für wohltätige Stiftungen kaum noch möglich, ausreichende Erträge zu erzielen. Unermüdlich setzt sich Ute Tenkhof daher für jede Spende ein, damit möglichst viele hilfsbedürftige Familien berücksichtigt werden können.“ Anlässlich

mehr

Familien in Not: Weihnachtsgeschenke lassen Kinderherzen höher schlagen

Weihnachten ist vor allem für Kinder eine spannende Zeit voller Überraschungen. Für viele Familien stellt das Weihnachtsfest jedoch eine immense finanzielle Belastung dar. Um Kindern zu Weihnachten eine Freude zu bereiten, verteilten Insolvenzverwalterin Beatrice Thews und Ihr Ehemann Falk Hensel Geschenke an Potsdamer Kinder. 21 Kinder freuten sich. Nachdem sie der Stiftung „Hilfe für Familien in Not“ auf Wunschzetteln ihre Herzenswünsche notiert hatten, verteilten Beatrice Thews und Falk Hensel am gestrigen Dienstag liebevoll eingepackte Weihnachtsgeschenke an die Kinder. Und mancher Herzenswunsch wie „einen guten Beruf erlernen“ oder „Gesundheit für die Eltern“ rührte die Beteiligten, die hoffen, dass auch solche Kinderwünsche in Erfüllung gehen. Beatrice Thews: „Leuchtende Augen, glühende Wangen, lachend-staunende Gesichter – Kinder, die zu Weihnachten Geschenke erhalten und auspacken dürfen, lassen keinen Zweifel daran, wie groß ihre Be-geisterung ist! Weihnachten soll das Fest der Freude sein. Die vorgezogene Bescherung soll den Kindern sorgenfreie Momente bereiten und die Adventszeit verschönern.

mehr

Woidke dankt Stiftung „Hilfe für Familien in Not“ – Aufruf zu Spenden

Ministerpräsident Dietmar Woidke hat der Stiftung „Hilfe für Familien in Not“ für deren jahrzehntelanges Engagement zugunsten sozial Schwacher gedankt. Beim traditionellen Advents-Benefizkonzert sagte Woidke heute in der Potsdamer Friedenskirche: „Seit ihrer Gründung 1992 hat die Stiftung bereits rund 4.100 Familien unterstützen können. Mehr als drei Millionen Euro standen dafür zur Verfügung. Dadurch wurde Menschen in Notsituationen schnell und unbürokratisch geholfen. Das gab und gibt Hoffnung, Zuversicht und das Gefühl, nicht allein zu sein. Unsere Gesellschaft wäre ohne diese Fürsorge und dieses Miteinander ärmer.“ Woidke dankte zugleich dem Vergabeausschuss sowie allen Unterstützern und Förderern der Stiftung. Woidke: „Damit die Stiftung ihre Arbeit fortsetzen kann, sind auch künftig Spenden wichtig. Jeder noch so kleine Beitrag hilft!“ Der diesjährige Spendenerlös kann sich sehen lassen. Bislang gingen rund 106.000 Euro ein. Jede Spende kommt zu 100 Prozent bei den Hilfesuchenden an. Allein in diesem Jahr konnte die Stiftung 171 Familien mit insgesamt mehr als

mehr

Großzügiger Spendenscheck statt Weihnachtsgeschenke

Die LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH übergab heute in der Landesgeschäftsstelle des DRK Landesverbandes e.V. einen Spendenscheck in Höhe von 5.000 Euro an MP a.D. Matthias Platzeck, für die Stiftung „Hilfe für Familien in Not“. „Ohne Spenden könnte die Stiftung die Arbeit nicht finanzieren, deshalb danken wir der LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH ganz herzlich für die Unterstützung. Mit dem Geld werden wir ungefähr zehn Familien helfen können“, freut sich Matthias Platzeck, Schirmherr der Stiftung „Hilfe für Familien in Not“. „Wir möchten die bemerkenswerte Arbeit der Stiftung unterstützen. Hier kommt das Geld Familien zu Gute, die das bevorstehende Weihnachtsfest nicht so unbeschwert feiern können wie die meisten von uns“ sagt Anja Bohms, Geschäftsführerin der LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH. „Schon seit mehr als zehn Jahren verzichten wir auf den Versand von Weihnachtskarten und Präsenten an Geschäftspartner und unterstützen stattdessen die Stiftung und damit Brandenburger Familien in existentiellen Notlagen“, ergänzt Geschäftsführer Dr. Horst Mentrup.

mehr

Tabea Kemme übergab Spende an die Stiftung „Hilfe für Familien in Not“

Tabea Kemme übergab Spende an die Stiftung „Hilfe für Familien in Not“

Turbine-Stürmerin Tabea Kemme versteigerte im Juni über die Auktionsplattform eBay mehrere Turbine Potsdam Trikots und Fußballschuhe. Am Donnerstag übergab die Olympiasiegerin einen Spendenscheck in Höhe von 2.323,56 Euro an MP a.D. Matthias Platzeck, den Schirmherrn der Stiftung. Seit Jahren engagiert sich Tabea Kemme für die Stiftung „Hilfe für Familien in Not“ und unterstützt damit Brandenburger hilfsbedürftige Familien.  „Ich trenne mich gern von meinen Nationalmannschafttrikots und Fußballschuhen, da ich mit dem Erlös hilfsbedürftige Familien und damit vielen Kindern hier in Brandenburg unterstütze, die dringend Hilfe benötigen.“, so die Olympiasiegerin. Matthias Platzeck: „Seit drei Jahren ist Tabea Kemme Botschafterin der Stiftung. Die Unterstützung von Prominenten wie Tabea Kemme ist für die Stiftung enorm wichtig. Auf diesem Weg können wir vielen Menschen in Brandenburg unsere Arbeit näher bringen. Deshalb freuen wir uns, dass Frau Kemme die Auktion ins Leben gerufen hat. Mit dem Geld werden wir ungefähr fünf Familien helfen können. Über die

mehr

Einladung zum Fototermin

Olympiasiegerin hilft Familien in Not Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, Ihnen anzukündigen, dass die Turbine-Stürmerin Tabea Kemme am 13. Oktober 2016 dem Schirmherrn der Stiftung „Hilfe für Familien in Not“, Matthias Platzeck, einen Spendenscheck in Höhe von 2.323,56 Euro überreichen wird. Tabea Kemme versteigerte im Juni über die Auktionsplattform eBay mehrere Turbine Potsdam Trikots und Fußballschuhe. Der Erlös kommt Brandenburger Familien zu Gute, die in finanzielle Not geraten sind. Zur Scheckübergabe mit Tabea Kemme und Matthias Platzeck laden wir Sie herzlich am Donnerstag, 13. Oktober 2016, um 12:00 Uhr zum Fototermin ein. Treffpunkt: Weinlounge in der GARAGE du PONT, Berliner Str. 88, 14467 Potsdam Teilnehmende: Matthias Platzeck , Ministerpräsident a.D. und Schirmherr der Stiftung „Hilfe für Familien in Not“ Tabea Kemme, Turbine Potsdam Stürmerin und Botschafterin der Stiftung Ute Tenkhof, Vorsitzende des Stiftungsrates Marlies Kuhl, Geschäftsführerin der Stiftung Über die Stiftung „Hilfe für Familien in Not“ 1992

mehr

Brandenburger Unternehmen helfen

Es gibt viele Möglichkeiten als Unternehmen soziales Engagement für Familien im eigenen Land in der Öffentlichkeit zu zeigen: Ob Firmensportevent oder Tag der offenen Tür – veranstalten Sie doch eine Hilfsaktion für in Not geratene Familien in Ihrem Unternehmen und Umfeld.

Wir würden uns freuen, Ihre Ideen und Wünsche zur Unterstützung der Stiftung gemeinsam umzusetzen.

Logo