Presseeinladung: Genießen und Gutes tun: 9. Benefiz-Spargelessen in Klaistow

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, Antje Winkelmann, Geschäftsführerin der Winkelmanns Hof Klaistow GmbH und Botschafterin der Stiftung „Hilfe für Familien in Not“, lädt gemeinsam mit ihrem Mann Ernst-August Winkelmann am 24. April 2024 zum neunten Mal zum Benefiz-Spargelessen nach Klaistow ein. Rund 180 Gäste genießen an diesem Abend ein köstliches Menü aus frischem Beelitzer Spargel. Der gesamte Erlös dieser Benefiz-Aktion kommt der Stiftung „Hilfe für Familien in Not“ zugute, die Brandenburger Familien in Notsituationen unterstützt, wenn gesetzliche Ansprüche bzw. staatliche Leistungen nicht greifen oder ausreichen. Als Gäste haben sich Sozialministerin Ursula Nonnemacher, Bildungsminister Steffen Freiberg, Landwirtschaftsminister Axel Vogel angemeldet. Weiterhin werden die Staatssekretärinnen Dr. Antje Töpfer, Anja Boudon und Dr. Friederike Haase sowie die Staatssekretäre Dr. Thomas Götz und Uwe Schüler teilnehmen. Darüber hinaus haben sich eine Reihe langjähriger, sehr verbundene Unterstützer und Unterstützerinnen von Familien in Not aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung angemeldet. Als Vertreterinnen

mehr

Unternehmen in der Region spenden, um Familien in Not zu unterstützen

Essen, Wohnen, Heizen: Für viele Familien in Brandenburg ist der Alltag schwer leistbar. Kinderreiche Familien, Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose sind davon besonders betroffen. Die Stiftung „Hilfe für Familien in Not – Stiftung des Landes Brandenburg“ versucht in vielen Fällen zu helfen – die Hilfe wird zu einhundert Prozent aus Spenden finanziert. Viele Brandenburger und Berliner Unternehmen haben in diesem Jahr die Stiftung „Hilfe für Familien in Not – Stiftung des Landes Brandenburg“ unterstützt, so beispielsweise die Investitionsbank des Landes Brandenburg, die LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH, die SUNfarming GmbH, die Mittelbrandenburgische Sparkasse sowie die WITELS-ALBERT GmbH. Die Spenden der Unternehmen sind ein Beispiel für gelebte unternehmerische Verantwortung, die gut für die Gesellschaft und gut für das Unternehmen sind. Die Spenden werden dazu beitragen, dass die Stiftung „Hilfe für Familien in Not – Stiftung des Landes Brandenburg“ ihre Arbeit auch im kommenden Jahr fortsetzen und Familien in schweren Lebenslagen in unserer Region weiterhin

mehr

dm-Drogeriemarkt spendet nach erfolgreicher Malaktion 1.000 Euro an Stiftung „Hilfe für Familien in Not – Stiftung des Landes Brandenburg“

Der dm-Drogeriemarkt in Potsdam Babelsberg hatte in der Vorweihnachtszeit eine kreative Aktion gestartet, um Kinder zum Malen zu motivieren und gleichzeitig einen guten Zweck zu unterstützen. Für jedes Bild, das die Kinder in der dm-Filiale abgegeben haben, spendet dieser einen Euro an die Stiftung „Hilfe für Familien in Not – Stiftung des Landes Brandenburg“, die sich für Brandenburger Familien in schwierigen Lebenslagen einsetzt. Die Aktion war ein voller Erfolg: Insgesamt wurden 365 Bilder gemalt, die die Filiale mit bunten Motiven schmücken. Die Kinder zeigten ihre Kreativität und ihr Talent, indem sie Weihnachtsmänner, Schneemänner, Sterne, Tannenbäume und andere weihnachtliche Symbole malten. Die dm-Filiale stockte den Spendenbetrag auf 1.000 Euro auf. Am 14. Dezember fand die Scheckübergabe an die Stiftung „Hilfe für Familien in Not“ statt. Günter Baaske, Schirmherr der Stiftung, nahm den Scheck in Höhe von 1.000 Euro entgegen und bedankte sich bei Katharina Sachs, der Filialleiterin des dm-Marktes, und den

mehr

Lotto Brandenburg: Spendenscheck in Höhe von 5.000 Euro an Stiftung „Hilfe für Familien in Not“ überreicht

Die lange Tradition, dass die LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH auf Präsente für Geschäftspartner verzichtet, wurde auch in diesem Jahr fortgesetzt. Stolze 5.000 Euro spendet die LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH heute an die Stiftung „Hilfe für Familien in Not – Stiftung des Landes Brandenburg“. Die Stiftung „Hilfe für Familien in Not – Stiftung des Landes Brandenburg“ setzt sich seit über 30 Jahren für Brandenburger Familien in schwierigen Lebenslagen ein. Sie hilft Familien ein Leben in Würde und mit guten Zukunftsperspektiven führen zu können – ohne Armut, Gewalt und finanziellen Sorgen. Bereits in diesem Jahr konnten rund 78.000 Euro Spenden eingenommen werden. Anja Bohms, Geschäftsführerin der LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH: „Es fühlt sich gut an, zu wissen, dass mit dem Spendengeld zu einhundert Prozent Familien aus der Region unterstützt werden. Wir wissen aus zahlreichen Rückmeldungen unserer Geschäftspartner, dass wir damit nicht nur den Familien und ihren Kindern eine Freude machen, sondern dies

mehr

Scheckübergabe: 15.000 Euro für den guten Zweck

Der Vorstandsvorsitzende der ILB, Tillmann Stenger, übergab zum Benefizkonzert der Stiftung „Hilfe für Familien in Not – Stiftung des Landes Brandenburg“ in Potsdam einen symbolischen Spendenscheck in Höhe von 15.000 Euro an den Schirmherrn der Stiftung, Günter Baaske im Beisein der Familienministerin Ursula Nonnemacher und der Vorstandsvorsitzenden Janny Armbruster.

mehr

Benefizkonzert: Musik genießen und Gutes tun

Benefizkonzert: Musik genießen und Gutes tun

Die Stiftung „Hilfe für Familien in Not – Stiftung des Landes Brandenburg“ lädt auch in diesem Jahr als Dankeschön für die ungebrochene Spendenbereitschaft zum traditionellen Benefizkonzert ein. Das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt musiziert heute für rund 250 geladene Gäste in der Potsdamer Friedenskirche. Es gibt viele Gründe, die auch brandenburgische Familien in außergewöhnliche Notlagen bringen. Krankheit, Trennung, Arbeitslosigkeit oder auch ein Todesfall in der Familie können zu unlösbaren Problemen führen und verändern den Alltag vor allem auch für Kinder grundlegend. In solchen Situationen kann die Stiftung „Hilfe für Familien in Not“ helfen – allein in diesem Jahr sind bislang rund 63.000 Euro an Spenden für hilfebedürftige Familien eingegangen. Die Vorstandsvorsitzende, Janny Armbruster, bedankt sich bei den Gästen für ihr Engagement: „Ich bin stolz und froh, dass unsere Spenderinnen und Spender, sich für die Schwächeren in der Gesellschaft einsetzen und unter die Arme greifen. Jede und Jeder hat einen Anspruch auf ein

mehr