Stiftung des Landes Brandenburg
Kontakt: (0331) 866-5990

Tabea Kemme übergab Spende an die Stiftung „Hilfe für Familien in Not“

Tabea Kemme übergab Spende an die Stiftung „Hilfe für Familien in Not“

Die bekannte Fußballerin Tabea Kemme versteigerte über eine Auktionsplattform ihre FC Arsenal Trainingsbekleidung aus der Saison 2018/2019. Am Dienstag übergab die Olympiasiegerin einen Spendenscheck in Höhe von 750,00 Euro an Ute Tenkhof, der Stiftungsratsvorsitzenden.

Seit Jahren engagiert sich Tabea Kemme für die Stiftung „Hilfe für Familien in Not“ und unterstützt damit Brandenburger hilfsbedürftige Familien.  „Ich trenne mich gern von meiner Trainingsbekleidung, da ich mit dem Erlös hilfsbedürftige Familien und damit viele Kinder hier in Brandenburg unterstütze, die dringend Hilfe benötigen.“, so die Olympiasiegerin.

Ute Tenkhof: „Seit fast 6 Jahren ist Tabea Kemme Botschafterin der Stiftung. Die Unterstützung von Prominenten wie Tabea Kemme ist für die Stiftung enorm wichtig. Auf diesem Weg können wir vielen Menschen in Brandenburg unsere Arbeit näherbringen. Deshalb freuen wir uns, dass Frau Kemme die Auktion ins Leben gerufen hat. Mit dem Geld können wir einer Brandenburger Familie helfen.

Über die Stiftung

Spenden an die Stiftung können Sie richten an:

Auf Vorschlag von Regine Hildebrandt wurde die privatrechtliche Landesstiftung gegründet. Sie hilft in Not geratenen Familien sowie werdenden Müttern, wenn gesetzliche Leistungen nicht ausreichen und Hilfe auf andere Weise nicht möglich ist. Seit 1992 unterstützte die Stiftung mehr als 4.289 Brandenburger Familien mit ca. 3,2 Mio. Euro und eröffnete ihnen damit eine neue Perspektive. Allein im Jahr 2018 half die Stiftung 118 Familien mit ca. 77.433 Euro. Darüber hinaus stand die Stiftung vielen Frauen in den vergangenen Jahren auch bei der Geburt eines Kindes mit einer ergänzenden Babyerstausstattung bei. So wurden 2018 4.216 bedürftige Schwangere aus Brandenburg mit rund 3,51 Mio. Euro aus Mitteln der Bundesstiftung „Mutter und Kind – Schutz des ungeborenen Lebens“ unterstützt, die durch die Landesstiftung vergeben werden. Die Stiftung arbeitet eng mit den Schwangeren-, Familien- und Schuldnerberatungsstellen im Land zusammen.

Spenden an die Stiftung können Sie richten an:

Stiftung „Hilfe für Familien in Not“
Commerzbank Potsdam;
IBAN: DE13 1604 0000 0109 9555 00;
BIC: COBADEFFXXX

oder
Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam;
IBAN: DE15 1605 0000 1000 7688 79;
BIC: WELADED1PMB

Schreibe einen Kommentar

Brandenburger Unternehmen helfen

Es gibt viele Möglichkeiten als Unternehmen soziales Engagement für Familien im eigenen Land in der Öffentlichkeit zu zeigen: Ob Firmensportevent oder Tag der offenen Tür – veranstalten Sie doch eine Hilfsaktion für in Not geratene Familien in Ihrem Unternehmen und Umfeld.

Wir würden uns freuen, Ihre Ideen und Wünsche zur Unterstützung der Stiftung gemeinsam umzusetzen.

Logo