Stiftung des Landes Brandenburg
Kontakt: (0331) 866-5990

Spendenaktion – 140.000 Euro Spendeneinnahmen

Bei der diesjährigen Spendenaktion der Stiftung „Hilfe für Familien in Not“  wurde ein Spendenerlös in Höhe von 140.000 Euro erzielt.

Dies gab heute der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Rudolf Zeeb, bekannt.

Die Stiftung veranstaltet am 13.12.2014, 19:30 Uhr, in der Friedenskirche Potsdam ein Benefizkonzert, welches unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke steht. Als Dankeschön für die großzügige Unterstützung der Spenderinnen und Spender der diesjährigen Spendenaktion spielen das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt unter der Leitung des Generalmusikdirektors Howard Griffiths.

Staatssekretär Zeeb: „Vom Benefizkonzert unserer Landesstiftung ´Hilfe für Familien in Not´ geht auch in diesem Jahr eine Botschaft der Solidarität und Mitmenschlichkeit aus. Eigene Bedürfnisse auch mal hinten anzustellen und an Andere zu denken, darauf kommt es an. Denn: Soziale und wirtschaftliche Not darf gerade auch im vorweihnachtlichen Trubel nicht übersehen werden. Darauf kommt es an. Regine Hildebrandt hat eine Stiftung gegründet, deren Ziel es ist, Familien – und auch Alleinerziehenden –, die in eine Notlage geraten sind, zu helfen. In vielen Fällen ist das gelungen, die Stiftung hat schon zahlreiche Familien entscheidend unterstützt. Deshalb ist die Stiftung auf Unterstützung und großzügige Spenden angewiesen.“

„Die Spendenbereitschaft ist einfach überwältigend.“ freut sich Ute Tenkhof, Stiftungsratsvorsitzende, angesichts des diesjährigen Spendenerlöses. „Da das Kapital der Stiftung aufgrund des niedrigen Zinsniveaus nicht ausreichend Erträge erzielt, sind wir auf Spenden angewiesen. Durch die gestiegenen Spendeneinnahmen kann die Stiftung nun noch umfassender Brandenburger Familien helfen.“

Über die Stiftung „Hilfe für Familien in Not“
Im Sinne der Stiftungsgründerin Dr. Regine Hildebrandt hilft die Stiftung in Not geratenen Brandenburger Familien sowie werdenden Müttern, wenn gesetzliche Leistungen nicht ausreichen oder nicht möglich sind. Seitdem konnte die Stiftung mehr als 3.525 Brandenburger Familien mit mehr als 2,7 Mio. Euro helfen und ihnen damit eine neue Perspektive eröffnen. Allein in diesem Jahr konnte die Stiftung bereits 168 Familien mit 88,1 T Euro helfen.

Spendenkonto:
Stiftung „Hilfe für Familien in Not“; Commerzbank Potsdam
IBAN: DE13 1604 0000 0109 9555 00;  BIC: COBADEFFXXX

Schreibe einen Kommentar

Brandenburger Unternehmen helfen

Es gibt viele Möglichkeiten als Unternehmen soziales Engagement für Familien im eigenen Land in der Öffentlichkeit zu zeigen: Ob Firmensportevent oder Tag der offenen Tür – veranstalten Sie doch eine Hilfsaktion für in Not geratene Familien in Ihrem Unternehmen und Umfeld.

Wir würden uns freuen, Ihre Ideen und Wünsche zur Unterstützung der Stiftung gemeinsam umzusetzen.

Logo