Stiftung des Landes Brandenburg
Kontakt: (0331) 866-5990

Gemeinsam schmeckt´s besser – Kai Desinger lädt ein

Zum zweiten Mal fand in der Garage du Pont die Aktion „Gemeinsam schmeckt´s besser“ statt. Insgesamt 71 Personen, davon 38 Kinder, aus Potsdam, Ludwigsfelde und Zossen genossen einen unvergesslichen Abend in der einstigen Tankstelle aus den 30er Jahren.

Trotz aller gesetzlichen Hilfen ist es besonders für die Familien nicht einfach, die arbeitslos oder alleinerziehend sind oder ihr Geld im Niedriglohnsektor verdienen. Leittragende sind meistens die Kinder. Gemeinsame Ausflüge, geschweige denn Restaurantbesuche sind für diese Familien eine Seltenheit oder haben noch nie stattgefunden.

Vor diesem Hintergrund fand heute die Aktion „Gemeinsam schmeckt´s besser“ statt. Bereits seit mehreren Jahren unterstützen Kai Desinger und seine Frau die Stiftung „Hilfe für Familien in Not“ und zeigen so soziales Engagement in der Region. „Mir und meiner Familie geht es gut, da kann man ruhig was abgeben. Daher haben wir auch dieses Jahr wieder hilfebedürftige Familien zum kostenfreies Essen und Trinken zu uns in die Garage du Pont geladen. Außerdem bereitet es uns große Freude zu sehen, wie die Familien einen sorgenfreien und unbeschwerten Abend genießen und mit anderen Familien ins Gespräch kommen.“ so Desinger.

Matthias Platzeck, Schirmherr der Stiftung, bedankte sich herzlichst für die konstante Unterstützung und betonte, dass es „keineswegs üblich sei, dass ein Unternehmen sich so wie das von Herrn Desinger in der Region engagiert.“ „Die Stiftung bittet auch weiterhin um Spenden und praktische Unterstützung, um mit ihrer Arbeit Bedürftigen auf diese gute Weise helfen zu können.“

Im stilvollen Ambiente sorgten das Team der Garage du Pont für das Wohl der Familien und die prächtig gelaunten Clowns für beste Stimmung. Zum Schluss gab es für alle Kinder ein kleines Geschenk und für die Erwachsenen eine Flasche Wein.

Unterstützt wurde diese Aktion durch den Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg, der für eine kostenfreie An- und Abreise der Familien sorgte, den Potsdamer Klinikclowns e.V., der die Kinder mit Leichtsinn und Frohsinn verzauberte, Günther Jauch und seiner Frau Dorothea, die den Wein für die Familien von ihrem Weingut von Othegraven spendeten, dem Thalia Kino Potsdam, dem Klubhaus der Stadt Ludwigsfelde, dem Tanzstudio „Move it“ in Zossen, die Kristall Saunatherme Ludwigsfelde GmbH, die für die Kinder Freikarten spendeten, Hugendubel Potsdam und die Bürgel Buchhandlung, die Bücher spendeten sowie Freunde und Nachbarn der Garage du Pont, die diese Veranstaltung auch sehr gern unterstützten.

Über die Stiftung „Hilfe für Familien in Not“

1992 regte Regine Hildebrandt die Stiftungsgründung an, um in Not geratenen Familien, alleinerziehenden Frauen und Männern sowie werdenden Müttern finanzielle Unterstützung zu bieten, wenn gesetzliche Ansprüche nicht ausreichen und Hilfe auf andere Weise nicht möglich ist. Seitdem konnte die Stiftung mehr als 3.700 Brandenburger Familien mit mehr als 2,7 Mio. Euro helfen und ihnen damit eine neue Perspektive eröffnen.

Spenden können Sie richten an:
Stiftung „Hilfe für Familien in Not“; Commerzbank Potsdam
Konto: 109 955 500; BLZ: 160 400 00
IBAN: DE13 1604 0000 0109 9555 00;  BIC: COBADEFFXXX

Schreibe einen Kommentar

Brandenburger Unternehmen helfen

Es gibt viele Möglichkeiten als Unternehmen soziales Engagement für Familien im eigenen Land in der Öffentlichkeit zu zeigen: Ob Firmensportevent oder Tag der offenen Tür – veranstalten Sie doch eine Hilfsaktion für in Not geratene Familien in Ihrem Unternehmen und Umfeld.

Wir würden uns freuen, Ihre Ideen und Wünsche zur Unterstützung der Stiftung gemeinsam umzusetzen.

Logo