Stiftung des Landes Brandenburg
Kontakt: (0331) 866-5990

Familien in Not: Weihnachtsgeschenke lassen Kinderherzen höher schlagen

Weihnachten ist vor allem für Kinder eine spannende Zeit voller Überraschungen. Für viele Familien stellt das Weihnachtsfest jedoch eine immense finanzielle Belastung dar. Um Kindern zu Weihnachten eine Freude zu bereiten, verteilten Insolvenzverwalterin Beatrice Thews und Ihr Ehemann Falk Hensel Geschenke an Potsdamer Kinder.

21 Kinder freuten sich. Nachdem sie der Stiftung „Hilfe für Familien in Not“ auf Wunschzetteln ihre Herzenswünsche notiert hatten, verteilten Beatrice Thews und Falk Hensel am gestrigen Dienstag liebevoll eingepackte Weihnachtsgeschenke an die Kinder. Und mancher Herzenswunsch wie „einen guten Beruf erlernen“ oder „Gesundheit für die Eltern“ rührte die Beteiligten, die hoffen, dass auch solche Kinderwünsche in Erfüllung gehen.

Beatrice Thews: „Leuchtende Augen, glühende Wangen, lachend-staunende Gesichter – Kinder, die zu Weihnachten Geschenke erhalten und auspacken dürfen, lassen keinen Zweifel daran, wie groß ihre Be-geisterung ist! Weihnachten soll das Fest der Freude sein. Die vorgezogene Bescherung soll den Kindern sorgenfreie Momente bereiten und die Adventszeit verschönern. Ich freue mich sehr, dass die Stiftung ´Hilfe für Familien in Not´ mich bei dieser Aktion so tatkräftig unterstützt hat.“

Stiftungsratsvorsitzende Ute Tenkhof: „Frau Thews will nicht nur Geld spenden, sondern konkrete Herzenswünsche erfüllen. Diese Idee fanden wir toll. Das Jugendamt, das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, die Kantine des Innenministeriums und die Klasse 12a der Lenné-Gesamtschule Potsdam, haben die Weihnachtsfeier im Kutschstall dankenswerterweise unterstützt.

Über die Stiftung „Hilfe für Familien in Not“
Auf Vorschlag von Regine Hildebrandt wurde die privatrechtliche Stiftung gegründet. Sie hilft in Not geratenen Familien sowie werdenden Müttern, wenn gesetzliche Leistungen nicht ausreichen und Hilfe auf andere Weise nicht möglich ist. Seit 1992 unterstützte die Stiftung mehr als 4.101 Brandenburger Familien mit mehr als 3 Mio. Euro und eröffnete ihnen damit eine neue Perspektive. Bis Mitte November dieses Jahres erhiel-ten schon 171 Familien mit 104.265,61 Euro finanzielle Hilfe. Damit konnten zum Beispiel drohende Obdachlosigkeit abgewendet, Kinderbekleidung und -mobiliar gekauft, therapeutische Maßnahmen eingeleitet oder Ausbildung unterstützt werden. Die Stiftung arbeitet eng mit den Schwangeren-, Familien- und Schuldnerberatungsstellen im Land zusammen.

Auch Sie können helfen – Jede Spende hilft!
Stiftung „Hilfe für Familien in Not“ Commerzbank Potsdam
IBAN: DE13 1604 0000 0109 9555 00
BIC: COBADEFFXXX

Schreibe einen Kommentar

Brandenburger Unternehmen helfen

Es gibt viele Möglichkeiten als Unternehmen soziales Engagement für Familien im eigenen Land in der Öffentlichkeit zu zeigen: Ob Firmensportevent oder Tag der offenen Tür – veranstalten Sie doch eine Hilfsaktion für in Not geratene Familien in Ihrem Unternehmen und Umfeld.

Wir würden uns freuen, Ihre Ideen und Wünsche zur Unterstützung der Stiftung gemeinsam umzusetzen.

Logo