Stiftung des Landes Brandenburg
Kontakt: (0331) 866-5990

Einladung zum Fototermin & Interview

Gemeinsam schmeckt´s besser –
Die Garage du Pont und Ministerpräsident a.d. Matthias Platzeck laden ein

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sandra und Kai Desinger, Geschäftsführerin bzw. Inhaber des Potsdamer Restaurants und Eventlocation „Garage Du Pont“ und Ministerpräsident a.D. Matthias Platzeck laden am 7. April 2016 zum 3. Mal neunzehn Brandenburger Familien, die auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind (32 Erwachsene und 49 Kinder), zu einem gemeinsamen Abendessen nach Potsdam ein. Die Familien aus Potsdam und dem Potsdamer Umland verbringen einen Abend in der Garage Du Pont und genießen kostenfrei kulinarische Köstlichkeiten der französischen Küche. Unterstützt wird diese Aktion durch die Stiftung „Hilfe für Familien in Not“, den Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) sowie die Lieferanten Weihe, Frische Paradies, Horst Lehmann und Radeberger Gruppe.

Sandra und Kai Desinger sowie MP a.d. Matthias Platzeck stehen Ihnen am Donnerstag, 7. April 2016 von 16:30 – 17:00 Uhr, für Interviews und einem gemeinsamen Fototermin zur Verfügung. Matthias Platzeck wird Sandra und Kai Desinger an diesem Abend zu Botschaftern der Stiftung ernennen.

Treffpunkt:
Garage Du Pont
Berliner Str. 88
14467 Potsdam
www.garagedupont.de

Teilnehmende:
Matthias Platzeck, Ministerpräsident a.D. und Schirmherr der Stiftung
 Prof. Dr.-Ing. Kai Desinger, Inhaber der Garage du Pont
Sandra Desinger, Geschäftsführerin der Garage du Pont
Ute Tenkhof, Vorsitzende des Stiftungsrates
Marlies Kuhl, Geschäftsführerin der Stiftung

1992 regte Regine Hildebrandt die Stiftungsgründung an, um in Not geratenen Familien sowie werdenden Müttern finanzielle Unterstützung zu bieten, wenn gesetzliche Ansprüche nicht ausreichen und Hilfe auf andere Weise nicht möglich ist. Seitdem konnte die Stiftung mehr als 3.930 Brandenburger Familien mit mehr als 2,8 Mio. Euro helfen und ihnen damit eine neue Perspektive eröffnen. Allein im Jahr 2015 half die Stiftung 211 Familien mit 114.800 Euro. Auch bei der Geburt eines Kindes stand die Stiftung in den vergangenen Jahren vielen Frauen mit einer ergänzenden Babyerstausstattung bei. 2015 wurden 5.213 bedürftige Schwangere aus Brandenburg mit rund 3,4 Mio. Euro aus Mitteln der Bundesstiftung „Mutter und Kind – Schutz des ungeborenen Lebens“ unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Brandenburger Unternehmen helfen

Es gibt viele Möglichkeiten als Unternehmen soziales Engagement für Familien im eigenen Land in der Öffentlichkeit zu zeigen: Ob Firmensportevent oder Tag der offenen Tür – veranstalten Sie doch eine Hilfsaktion für in Not geratene Familien in Ihrem Unternehmen und Umfeld.

Wir würden uns freuen, Ihre Ideen und Wünsche zur Unterstützung der Stiftung gemeinsam umzusetzen.

Logo