Stiftung des Landes Brandenburg
Kontakt: (0331) 866-5990

24. Benefizkonzert der Stiftung „Hilfe für Familien in Not“

24. Benefizkonzert der Stiftung „Hilfe für Familien in Not“

Zum 24. Mal fand das traditionelle Benefizkonzert der Stiftung „Hilfe für Familien in Not“ mit dem Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt statt.

Vor mehr als 300 Gästen begeisterte das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt unter Leitung des GMD Howard Griffiths und dem französischen Startrompeter Romain Leleu mit einer erstklassischen Aufführung, einem großartigen Solisten und einem Orchester zum „Anfassen“ unsere Konzertbesucherinnen und -besucher. Die Stiftung lud auch in diesem Jahr Spenderinnen und Spender als Dankeschön für die ungebrochene Spendenbereitschaft zu einem Benefizkonzert ein. Bislang sind fast 106.000 Euro an Spenden für hilfsbedürftige Kinder und Familien in Brandenburg eingegangen. Beim Verteilen der köstlichen Stiftungspraline der Confiserie Felicitas wurde an diesem Abend zusätzlich 635 Euro Spenden eingenommen. Herzlichen Dank an alle Spenderinnen und Spender und der Confiserie Felicitas, die die Praline eigens für die Stiftung herstellt.

Das Konzert stand ganz im Zeichen der ‚Wiener Klassik‘ und der engen Verbindung von Oper und Sinfonik. Verwendete doch Joseph Haydn die Ouvertüre zu seiner 1777 komponierten komischen Oper „Die Welt auf dem Monde“ zwei Jahre später als Kopfsatz seiner Sinfonie Nr. 63 C-Dur „La Roxelane“, während Wolfgang Amadeus Mozarts Sinfonie Nr. 40 g-Moll deutliche Bezüge zu seinen Opern „Don Giovanni“ und „Die Zauberflöte“ aufweist. Johann Nepomuk Hummel wiederum wurde bereits früh von Mozart gefördert und trat am Neujahrstag 1804 als Nachfolger von Joseph Haydn die Stelle als Kapellmeister des damals berühmten Esterházy-Orchesters an. Er tat dies mit der Uraufführung seines kurz zuvor komponierten Trompetenkonzertes, in dem er sich stark an Mozarts Opernstil orientierte und das bis heute zu den beliebtesten Werken des Konzertrepertoires zählt.

Wir danken von ganzem Herzen allen Konzertbesucherinnen und -besuchern für ihr Kommen und ihre Unterstützung, die für uns von enormer Bedeutung ist. Sie ermöglicht es uns, unsere Arbeit auch künftig zum Wohl in Not geratener Familien fortzusetzen.

Unser Dank gilt auch unseren zahlreichen Unterstützern, die uns an diesem Abend tatkräftig unter die Arme gegriffen haben.

Nicht zuletzt danken wir dem Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt, das auch in diesem Jahr auf die Gage verzichtet hat, um die gute Sache zu unterstützen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Brandenburger Unternehmen helfen

Es gibt viele Möglichkeiten als Unternehmen soziales Engagement für Familien im eigenen Land in der Öffentlichkeit zu zeigen: Ob Firmensportevent oder Tag der offenen Tür – veranstalten Sie doch eine Hilfsaktion für in Not geratene Familien in Ihrem Unternehmen und Umfeld.

Wir würden uns freuen, Ihre Ideen und Wünsche zur Unterstützung der Stiftung gemeinsam umzusetzen.

Logo