Stiftung des Landes Brandenburg
Kontakt: (0331) 866-5990

2015

Gemeinsam für den guten Zweck: Benefiz-Spargelessen zugunsten der Stiftung „Hilfe für Familie in Not“

Am 6. Mai 2015 lud Antje Winkelmann, Geschäftsführerin der Buschmann & Winkelmann GmbH, zum Benefiz-Spargelessen nach Klaistow ein. Rund 200 Gäste, darunter MP a.D. Matthias Platzeck, Familienministerin Diana Golze, Justizminister Dr. Helmuth Markov, Bildungsminister Günter Baaske, Finanzminister Christian Görke, IHK-Präsidentin Beate Fernengel und viele weitere Gäste, folgten der Einladung und setzten mit einer Spendensumme von bisher 11.500 Euro ein Zeichen für in Not geratene Brandenburger Familien und deren Kinder. Bereits zum zweiten Mal verwöhnte Antje Winkelmann, Botschafterin der Stiftung, mit ihrem Serviceteam die geladenen Gäste. Im festlich geschmückten Veranstaltungszelt erwarteten die Gäste großartige Geschmackserlebnisse aus frischem Beelitzer Spargel. Antje Winkelmann begrüßte die Gäste und betonte in ihrer Rede: „Die Menschen, die sich an die Stiftung wenden, befinden sich oft in sehr komplexen Problemlagen. Da ist es wichtig, unkompliziert und flexibel reagieren zu können. Vielfach geht es nur um kleine Dinge, die Großes bewirken: Zum Beispiel die Bezahlung von Fahrtkosten, die

mehr

Gemeinsam schmeckt´s besser – Kai Desinger lädt ein

Zum zweiten Mal fand in der Garage du Pont die Aktion „Gemeinsam schmeckt´s besser“ statt. Insgesamt 71 Personen, davon 38 Kinder, aus Potsdam, Ludwigsfelde und Zossen genossen einen unvergesslichen Abend in der einstigen Tankstelle aus den 30er Jahren. Trotz aller gesetzlichen Hilfen ist es besonders für die Familien nicht einfach, die arbeitslos oder alleinerziehend sind oder ihr Geld im Niedriglohnsektor verdienen. Leittragende sind meistens die Kinder. Gemeinsame Ausflüge, geschweige denn Restaurantbesuche sind für diese Familien eine Seltenheit oder haben noch nie stattgefunden. Vor diesem Hintergrund fand heute die Aktion „Gemeinsam schmeckt´s besser“ statt. Bereits seit mehreren Jahren unterstützen Kai Desinger und seine Frau die Stiftung „Hilfe für Familien in Not“ und zeigen so soziales Engagement in der Region. „Mir und meiner Familie geht es gut, da kann man ruhig was abgeben. Daher haben wir auch dieses Jahr wieder hilfebedürftige Familien zum kostenfreies Essen und Trinken zu uns in die Garage

mehr

Trikot-Versteigerung von Tabea Kemme

Trikot-Versteigerung von Tabea Kemme

Turbine-Abwehrspielerin Tabea Kemme versteigerte im Dezember über die Auktionsplattform eBay mehrere Turbine Potsdam Trikots. Der Erlös kommt Brandenburger Familien zu Gute, die in finanzielle Not geraten sind. Für die im Dezember versteigerten Trikots hat sich Tabea Kemme von mehreren Erinnerungsstücken getrennt. So gehörten verschiedene Nationalmannschafts-Trikots sowie ein Original-Trikot von der U17-Weltmeisterschaft 2008 in Neuseeland dazu, aber auch ihre originalen Turbine Potsdam Trikots der Saison 2013/2014. Tabea Kemme: „Seit gut einem Jahr bin ich Botschafterin der Stiftung „Hilfe für Familie in Not“. In der Weihnachtszeit habe ich einige Auktionen gestartet, in denen ich verschiedene bedeutsame Trikots versteigert habe. Der Erlös in Höhe von 1.220,20 Euro kommt nun Familien zu Gute, die beispielsweise durch Krankheit, Arbeitslosigkeit oder Scheidung in Not geraten sind. Mit dieser Aktion möchte ich gern Hilfe leisten und Freude schenken.“ Matthias Platzeck, Schirmherr der Stiftung, nimmt mit großer Freude den Spendenscheck in Empfang: „Die Versteigerung der Trikots war eine

mehr

Geschenke einpacken für die gute Sache: 1.500 Euro für Familien in Not

Geschenke einpacken für die gute Sache: 1.500 Euro für Familien in Not

Center Manager Stephan Raml überreichte gestern Ministerpräsident a.D. Matthias Platzeck einen Spendenscheck in Höhe von 1.500 Euro für in Not geratene Familien aus Brandenburg. Das Stern-Center Potsdam bot in der Weihnachtszeit, gegen einen kleinen Obolus, einen Geschenke-Einpackservice an, bei dem die Stern-Center Besucher ihre Weihnachtsgeschenke stilvoll einpacken lassen konnten. Der Erlös kommt nun der Stiftung „Hilfe für Familien in Not“ zu Gute. Stephan Raml: „Gerne unterstützen wir die wertvolle Arbeit der Stiftung „Hilfe für Familien in Not“. Es ist schön, mit dem Geld Familien und Kindern in schwierigen Lebenssituationen zu helfen, wenn gesetzliche Hilfen nicht ausreichen oder nicht greifen. Für uns ist es wichtig, dass die Spende hier vor Ort ankommt. Wir hoffen, einigen Brandenburger Familien mit der Spende ein wenig helfen zu können.“ Matthias Platzeck, Schirmherr der Stiftung: „Weihnachten ist ein Fest der Nächstenliebe. Der Geschenke-Einpackservice und die damit verbundene Spende ist eine vorbildliche Idee, wie Unternehmen soziale Verantwortung

mehr

Brandenburger Unternehmen helfen

Es gibt viele Möglichkeiten als Unternehmen soziales Engagement für Familien im eigenen Land in der Öffentlichkeit zu zeigen: Ob Firmensportevent oder Tag der offenen Tür – veranstalten Sie doch eine Hilfsaktion für in Not geratene Familien in Ihrem Unternehmen und Umfeld.

Wir würden uns freuen, Ihre Ideen und Wünsche zur Unterstützung der Stiftung gemeinsam umzusetzen.

Logo