Stiftung des Landes Brandenburg
Kontakt: (0331) 866-5990

2014

Benefiz-Oldtimerrallye: 2.270 Euro für Familien in Not

Kai Desinger, Geschäftsführer der „Garage du Pont“, veranstaltete am Sonntag, den 6. Juli 2014, eine Oldtimer Rallye zugunsten der Stiftung „Hilfe für Familien in Not -Stiftung des Landes Brandenburg-“. Die sommerliche Ausfahrt, an der auch die 77-jährige Heidi Hetzer, Berlin bekannteste Rallyefahrerin mit ihrem „Hudo 1“ teilnahm, führte von Potsdam über Kloster Zinna vorbei an Schloss Wiepersdorf wieder zurück zur “Garage du Pont”. Am Ende der Rallye kamen 2.270 Euro zusammen. Kai Desinger: „Es ist mir ein besonderes Anliegen mit dieser Aktion einen sozialen Beitrag hier im Land Brandenburg zu leisten und so Familien in Not zu unterstützen.“ Ute Tenkhof, Stiftungsratsvorsitzende, bedankte sich im Namen der Stiftung für die großartige Spende: „Es ist nicht selbstverständlich, dass sich Unterneh-men über ihre eigentliche Geschäftstätigkeit hinaus für das Gemeinwohl engagieren. Mit dieser Aktion helfen Sie Familien, die sich gerade in einer schwierigen Situation befinden. Ich kann Ihnen versichern, dass jede bei der Stiftung

mehr

Am Brandenburg-Tag: Kochen für den guten Zweck

Am Brandenburg-Tag: Kochen für den guten Zweck

Spreewaldkoch Peter Franke schwingt zum 14. Brandenburg-Tag in Spremberg den Kochlöffel für einen guten Zweck. Unter dem Motto „Kräuter und Spreewaldgurken“ zaubert er Highlights. Am 05. und 06. Juli 2014 veranstaltet Peter Franke gemeinsam mit der Stiftung „Hilfe für Familien in Not – Stiftung des Landes Brandenburg-“ eine besondere Spendenaktion: Der Profikoch bereitet gemeinsam mit Brandenburg-Tag-Besuchern und geladenen Gästen, wie Bürgermeisterin Christine Herntier, Spreenixe Janine Kantor, Frencis und viele andere, essbare Kräuter und Blütencollagen, zaubert knackig frische Spreewälder Schnellgurken und erklärt die Handhabung frischer Kräuter in der Küche. Die frisch zubereiteten Leckereien werden dann an Passanten und Besucher gegen eine freiwillige Spende verteilt. Alle Erlöse kommen der Stiftung und damit Brandenburger Familien zugute, die in eine Notsituation geraten sind. Peter Franke: „Die Stiftung leistet großartige Arbeit für Familien, die gerade nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Ich freue mich sehr, diesem verantwortungsvollen Engagement mit solch einer Aktion beipflichten zu

mehr

Ökodorf Brodowin und Stiftung „Hilfe für Familien in Not“ luden 11 Familien zum Hoffest ein

11 einkommensschwache Familien verbrachten am 14. Juni 2014 einen kostenfreien Familientag auf dem Hoffest im Ökodorf Brodowin. Vermittelt hatte den Familienausflug die Stiftung „Hilfe für Familien in Not“. Elf Familien genossen einen ausgelassenen und unvergesslichen Tag auf dem Hoffest des Ökodorfes Brodowin. Egal ob Ponyreiten, Kinderkarusell fahren oder eine Kremserfahrt – alle Angebote waren für die Familien kosten-frei. Ute Tenkhof, Vorsitzende des Stiftungsrats: „Für Familien, die aufgrund ihrer persönlichen oder finanziellen Situation wenige Freiräume haben, ist der Alltag nicht einfach. Ein gemeinsamer Urlaub oder Familienausflug findet selten oder oft überhaupt nicht statt. Der Stiftung ist es ein besonderes Anliegen durch solche Projekte den Zusammenhalt in der Familie zu stärken und soziale Ausgrenzung zu vermeiden. Dank Ludolf von Maltzan, dem Geschäftsführer des Ökodorfes Brodowin und Botschafter der Stiftung, ist es uns gelungen diesen kostenlosen Ausflug den Familien zu ermöglichen.“ Ludolf von Maltzan: „Gerne unterstütze ich die Arbeit der Stiftung und hoffe

mehr

Schlemmen für den guten Zweck: 11.265 Euro für Familien in Not

Das Benefiz-Spargelessen der Buschmann & Winkelmann GmbH am 13. Mai 2014 in Klaistow (Potsdam-Mittelmark) brachte einen Erlös von 11.265 Euro. 115 Gäste waren der Einladung zum gestrigen Benefiz-Spargelessen gefolgt. Sie erwartete ein großzügiges Menü mit frischen Beelitzer Spargel aus eigenem Anbau in verschiedensten Variationen. Das alles dient einer guten Sache. Der gesamte Erlös des Benefizessens in Höhe von 11.265 Euro kommt der Stiftung „Hilfe für Familien in Not“ zugute. „Unterschiedliche Wege führen zu Notsituationen, aber nur wenige Wege führen hinaus. Mit dieser Aktion wollen wir der Stiftung und damit betroffenen Brandenburger Familien dabei helfen, die Spirale aus Arbeitslosigkeit, Krankheit oder Einsamkeit zu durchbrechen“ betonte Antje Winkelmann, Botschafterin der Stiftung, bei der Begrüßung. Matthias Platzeck, Schirmherr der Stiftung: „Ich bin dem Spargelhof Klaistow sehr dankbar, dass er sich für die Stiftung mit so einer tollen Idee engagiert. Von dem Erlös der Aktion profitieren viele Brandenburger Familien. Allein im letzten Jahr konnten

mehr

„Hilfe für Familien: Abendessen mit Matthias Platzeck, Jann Jakobs und Kai Desinger

„Hilfe für Familien: Abendessen mit  Matthias Platzeck, Jann Jakobs und Kai Desinger

15 Brandenburger Familien waren gestern Abend Gast von Ministerpräsident a.D. Matthias Platzeck, Oberbürgermeister Jann Jakobs und Kai Desinger in dessen Potsdamer Restaurant „Garage du Pont“. Vermittelt hatte das Essen die Stiftung „Hilfe für Familien in Not“. Die Familien mit 35 Kindern genossen den Abend in der einstigen Tankstelle aus den 30er-Jahren mit den „Drei von der Tankstelle“ mit kulinarischen Köstlichkeiten der französischen Küche. Sie kamen aus Potsdam, Brandenburg a.d. H., Nauen, Ketzin, Falkensee, Zeuthen und Königs Wusterhausen. Matthias Platzeck: „Die Stiftung leistet seit 22 Jahren immer dann schnelle Hilfe, wenn Familien in soziale Notlagen geraten und selbst keinen Ausweg mehr wissen. Ich bin Kai Desinger sehr dankbar, dass er die Stiftung jedes Jahr auf besondere Art und Weise unterstützt.“ Jann Jakobs: „Besonders für Familien mit geringem Einkommen, mit mehreren Kindern und für Alleinerziehende ist es heute trotz aller gesetzlichen Hilfen nicht einfach, den Alltag zu stemmen. Arbeitslosigkeit, Geldsorgen oder auch

mehr

14. Ball der Wirtschaft – 20.060 Euro für die Stiftung „Hilfe für Familien in Not“

14. Ball der Wirtschaft – 20.060 Euro für die Stiftung „Hilfe für Familien in Not“

17.02.2014 – Ein hervorragender Spendenerlös in Höhe von 20.060 Euro kam beim 14. Ball der Wirtschaft Land Brandenburg der Potsdamer Stiftung „Hilfe für Familien in Not“ zu Gute. Dank dieser Spende kann die Stiftung mindestens 40 Familien in Not helfen. Gut 550 Gäste amüsierten sich am Sonnabend, dem 15. Februar 2014, beim 14. Ball der Wirtschaft, unter Schirmherrschaft von Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke, bei einem rauschenden Fest nicht nur im Dreivierteltakt im Dorint Hotel Sanssouci in Potsdam. Bei der traditionellen Tombola wurden attraktive und hochwertige Preise verlost. Der Hauptpreis war eine neuntägige Segel-Kreuzfahrt für zwei Personen von Hamburg nach Oslo. Dank der Großzügigkeit der Ballbesucherinnen und Ballbesucher kamen 20.060 Euro für den guten Zweck zusammen. Die Moderatorin und Sängerin, Inka Bause, nahm für die Stiftung im Beisein von Ministerpräsident a.D. Matthias Platzeck die Spende entgegen und bedankte sich ganz herzlich im Namen der Stiftung für die großzügige Spende. „Die Stiftung

mehr

Brandenburger Unternehmen helfen

Es gibt viele Möglichkeiten als Unternehmen soziales Engagement für Familien im eigenen Land in der Öffentlichkeit zu zeigen: Ob Firmensportevent oder Tag der offenen Tür – veranstalten Sie doch eine Hilfsaktion für in Not geratene Familien in Ihrem Unternehmen und Umfeld.

Wir würden uns freuen, Ihre Ideen und Wünsche zur Unterstützung der Stiftung gemeinsam umzusetzen.

Logo